Pressemitteilung 18. Juli 2016

  1. Home
  2. Presse
  3. Pressemitteilung 18. Juli 2016

Pressemitteilung 18. Juli 2016

ECE-CENTER IN SINGEN

SINGENER ENTSCHEIDEN SICH IM BÜRGERENTSCHEID KLAR FÜR DEN BAU DES CENTERS IN DER INNENSTADT

Shopping-Centers in der Singener Innenstadt ausgesprochen. Mit „Ja“ haben 21,6% der Wahlberechtigten (7.813 Stimmen) gestimmt, mit „Nein“ stimmten 15,2% (5.502 Stimmen). Damit wurde auch das erforderliche Quorum für den Bürgerentscheid erreicht, das bei 20% der Wahlberechtigten (7.245 Stimmen) liegt. Nachdem der Singener Stadtrat bereits Ende Mai mit breiter Mehrheit für das Center gestimmt hatte, kann die ECE auf Basis der beiden positiven Entscheidungen das Center-Projekt nun wie geplant mit voller Kraft weiterverfolgen.

„Wir freuen uns sehr, dass die Singener sich mit einer so klaren und überzeugenden Mehrheit für das ECE-Center ausgesprochen haben und wir damit einen breiten Rückhalt in der Bevölkerung und in der Politik und Verwaltung in Singen haben“, kommentiert ECE-Projektleiter Marcus Janko das Ergebnis des Bürgerentscheids. „Damit haben wir jetzt einen klaren Auftrag, die Realisierung dieses tollen Projekts in Singen weiter voranzutreiben, und hoffen, auch die kritisch eingestellten Singener noch überzeugen zu können.“

Die Pläne der ECE sehen ein direkt an Bahnhof und Fußgängerzone angrenzendes Einkaufszentrum mit 16.000 m² Verkaufsfläche und rund 80 Shops auf drei Ebenen sowie hochwertigen gastronomischen Angeboten vor. Für das Center sind ca. 500 Parkplätze vorgesehen. Die Fertigstellung des Projekts mit einer Investitionssumme von rund 140 Mio. Euro ist für Herbst 2018 geplant. Im Einzugsgebiet des Centers leben rund 370.000 Einwohner.

Architektur und Design orientieren sich am vulkanischen Erbe der Region und der industriellen Tradition der Stadt – zum Beispiel mit der Interpretation geologischer Strukturen durch weiche Formen und warme Farben sowie eine Deckengestaltung in übereinander liegenden Schichten.